✓ BEST-PREIS-GARANTIE ✓ KOMPATIBILITÄTS-CHECK ✓ KOSTENLOSER VERSAND

Behindertengerechtes Waschbecken

Inhaltsverzeichnis

KIBOMED-Ratgeber: behindertengerechtes Waschbecken planen, einbauen und bezuschussen lassen – so funktioniert’s

Im Ratgeber Ihres KIBOMED-Fach-Shops haben Sie die Möglichkeit, sich über die Planung, den Einbau, wichtige Qualitätsmerkmale und Ihre Optionen für eine Bezuschussung des barrierefreien Waschbeckens durch die Pflegekasse zu informieren. Jetzt reinlesen oder direkt im Shop behindertengerechte Waschbecken bestellen!

Für umfangreiche Tipps zum Thema lesen Sie jetzt den gesamten Ratgeber über behindertengerechte Waschbecken oder wählen Sie direkt die Fragen und Aspekte aus, die Sie besonders interessieren:

Tipp: Für einen kompakten Überblick zur Thematik des behindertengerechten Badezimmers, lesen Sie auch unsere SchnellübersichtEin ideales behindertengerechtes Bad planen und einrichten“.

Die wichtigsten Infos über behindertengerechte Waschbecken – der Ratgeber im Überblick

  • Behindertengerechte Waschtische erleichtern bewegungseingeschränkten Menschen das selbstständige Waschen.
  • Ein barrierefreies Waschbecken besitzt je nach Modell verschiedene Greifhilfen, die das Festhalten, Aufstehen und Hinsetzen unterstützen.
  • Alle Modelle bis 700 mm Breite in unserem Shop verfügen über standardisierte Aufnahmebohrungen zum Einbau, dadurch kann ein Standard-Waschbecken mühelos ausgetauscht werden.
  • Der Einsatz in Kombination mit behindertengerechten Armaturen ist optimal, da diesemit einem längeren Bedienhebel und je nach Ausführung mit einer integrierten Handbrause ausgestattet sind, die sich ideal zum Haarewaschen eignet.
  • Soweit bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind, können Sie im Rahmen der wohnumfeldverbessernden Maßnahmen eine Bezuschussung für Ihr behindertengerechtes Waschbecken beantragen. Dafür müssen Sie zunächst ein Angebot für den Zuschuss der Pflegekasse einholen und einreichen.

Fazit: Warum Sie vom Einbau eines behindertengerechten Waschbeckens profitieren

Behindertengerechte Waschbecken geben Sicherheit und unterstützen eine längere Selbstständigkeit am Waschplatz. Auch eine vielleicht später nötige Unterstützung durch einen Angehörigen oder eine Pflegekraft wird enorm erleichtert.

Ratgeber: Behindertengerechtes Waschbecken – FAQ

Wer benötigt barrierefreie oder seniorengerechte Waschbecken?

1.) Privatleute, die planen, ein Bad behindertengerecht umzubauen oder komplett neu einzurichten für einen Angehörigen, der durch Alter, Unfall oder Krankheit in der Bewegung eingeschränkt ist. Ein optimal gestalteter Waschplatz mit einem barrierefreien Waschbecken und einer behindertengerechten Armatur ist außerdem hilfreich für allein wohnende ältere Menschen. Auch wenn gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt eine Pflegekraft hinzugezogen wird, ist ein seniorengerechter Waschtisch eine große Hilfe dabei, den Bewohner bei der täglichen Körperpflege zu unterstützen.

2.) Gewerbliche Kunden und öffentliche Einrichtungen:

  • Installationsbetriebe
  • Einrichtungen für das betreute Wohnen
  • Reha-Institutionen
  • Altenheime
  • Kliniken
  • Städte, Kommunen und Gemeinden

Ein barrierefreies Waschbecken ist ein absolutes Muss bei der Planung eines behindertengerechten Badezimmers.

Welche Vorteile hat ein behindertengerechtes Waschbecken?

Die Entwicklung unserer barrierefreien und seniorengerechten Waschbecken wurden von erfahrenen Reha-Spezialisten begleitet. In diesem Ratgeber für behindertengerechte Waschbecken stellen wir Ihnen unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten mit ihren Vorteilen vor.

Greifhilfen im Frontbereich oder eine eingearbeitete Greifkante erleichtern ein Festhalten am Waschbecken. Auch das Aufstehen und der Hinsetzvorgang aus einem Stuhl werden deutlich vereinfacht. Rollstuhlfahrer können sich an den eingearbeiteten Greifaussparungen besser an das Becken heranziehen.

Wenn es darum geht, die Körperpflege so lange wie möglich selbstständig und unabhängig zu verrichten, bietet ein barrierefreies oder behindertengerechtes Waschbecken von KIBOMED maximalen Komfort.

Alle KIBOMED Waschbecken sind gut unterfahrbar und besitzen eine angenehme Beinfreiheit – auch für Rollstuhlfahrer. Diese Beinfreiheit kann durch den Verbau eines sogenannten Raumspar-Siphons noch weiter erhöht werden.

Wahlweise sind die barrierefreien oder behindertengerechten  Waschtische mit einer versteckten Greifkante oder mit ergonomischen Aussparungen im Frontbereich ausgestattet. Dadurch wird das Hinsetzen und Aufstehen erleichtert. Manche Modelle verfügen über eine seitliche Aussparung und halten dadurch ein eingehängtes Handtuch in ständiger Greifweite. Ein behindertengerechtes Waschbecken aus Ihrem KIBOMED-Fach-Shop überzeugt durch höchste Qualität und punktet optisch durch ein elegantes Design, das sich nahtlos an jedes moderne Badezimmer anpasst.

Unser Tipp – ideale Kombination eines behindertengerechten Waschbeckens:

https://www.kibomed.de/product/behindertengerechter-waschtisch-kibomed-gtm602-mit-ueberlauf-und-armatur-kibomed101/
  • Hinsetz-, Aufsteh- und Festhaltehilfe: inklusive frontaler Aussparungen
  • eingehängte Handtücher stehen sitzenden Menschen in Greifweite zur Verfügung: inklusive seitlicher Aussparungen
  • ideal für Rollstuhlfahrer: das Waschbecken ist großzügig unterfahrbar
  • verbesserte Erreichbarkeit für sitzende Menschen: Armatur mit verlängertem Bedienhebel
  • bequemes Haarewaschen am Becken: integrierte  Handbrause mit Start-Stop-Funktion

Jetzt in Ihrem KIBOMED-Fach-Shop KIBOMED GTM 602 und KIBOMED 101 bestellen!

https://www.kibomed.de/product/behindertengerechter-waschtisch-kibomed-gtm602-mit-ueberlauf-und-armatur-kibomed101/

GREIF-AUSSPARUNG. Beispiel gezeigt am Waschtisch KIBOMED GTM602

https://www.kibomed.de/product/behindertengerechter-waschtisch-kibomed-gtm602-mit-ueberlauf/

GREIFKANTE : Beispiel gezeigt am Waschtisch KIBOMED GTM603

https://www.kibomed.de/product/behindertengerechter-waschtisch-kibomed-gtm603-mit-ueberlauf/

Was ist ein unterfahrbarer Waschtisch?

Die Bezeichnung „unterfahrbarer Waschtisch“ bezieht sich in der Regel auf die vorhandene Beinfreiheit unter dem Becken für Rollstuhlfahrer. Das Becken kann also mit einem Rollstuhl unterfahren werden. Unser Tipp: Die Verwendung eines sogenannten Raumspar-Siphons, auch Flach-Aufputz-Siphon genannt, erweitert die Beinfreiheit für Rollstuhlfahrer zusätzlich.

Unser Service!
Kitas, Schulen, Kliniken, Heime und öffentliche Gebäude können jederzeit ein Angebot anfordern!

Nach einer kurzen Existenzprüfung, können diese Institutionen bei uns bis € 6.000 direkt auf Rechnung bestellen!

Lesen Sie dazu unsere Zahlungsbedingungen

Was muss ich beim Einbau von behindertengerechten Waschbecken beachten? Unsere Tipps für den Einbau

Wenn Sie ein Waschbecken für behinderte Menschen einbauen, dann gibt es je nach Hersteller einiges zu beachten. Um den Umbau so unkompliziert wie möglich zu gestalten, empfehlen wir den Einbau eines behindertengerechten Waschbeckens, dessen Bohrung der eines Standard-Waschbeckens entspricht. Viele der behindertengerechten und barrierefreien Waschtische von KIBOMED erfüllen diese Voraussetzung für den vereinfachten Einbau. Dadurch können Sie ein bestehendes Waschbecken mühelos austauschen.

Grundsätzlich passt jedes Siphon (Ablaufgarnitur) zu den Waschbecken von KIBOMED. Unser Tipp: Verwenden Sie ein Flach-Aufputz-Siphon, auch Raumspar-Siphon genannt. Durch ein solches Flach-Aufputz-Siphon entsteht ein unterfahrbares Waschbecken mit Beinfreiheit. Bestellen Sie Waschbecken-Zubehör  wie ein Raumspar-Siphon und den Push Open-Deckel mit Ablaufgarnitur direkt hier im Shop.  

Wie hoch muss ein Waschtisch für Behinderte sein?

Ein behindertengerechtes und rollstuhlunterfahrbares Waschbecken wird idealerweise so installiert, dass sich die Oberkante des Waschbeckens auf einer Höhe von 80 bis 85 cm befindet. Damit ist gewährleistet, dass die tägliche Körperhygiene – zum Beispiel das Waschen und Zähneputzen – auch bequem zu verrichten ist, wenn bewegungseingeschränkte Menschen vor dem Waschbecken in einem Stuhl oder Rollstuhl sitzen. Optimal ist der gleichzeitige Verbau eines Waschtisch-Lifters – mit diesem kann die Höhe des Waschbeckens jederzeit unkompliziert und individuell angepasst werden.

Was ist bei Waschtischen für Rollstuhlfahrer zu beachten?

Waschbecken für Rollstuhlfahrer sollten in einer Höhe von 80 bis 85 cm (Oberkante Waschbecken) angebracht werden. Wichtig ist vor allem, dass unter dem Waschbecken ausreichend Beinfreiheit gegeben ist. Diese wird durch die Verwendung eines sogenannten Raumspar-Siphons oder Flach-Aufputz-Siphons noch weiter erhöht.

Grundsätzlich wird die selbstständige Körperpflege von Rollstuhlfahrern am Waschbecken deutlich erleichtert, wenn wichtige Utensilien in Greifweite zur Verfügung stehen.

Zusätzliche Funktionalität gewähren spezielle behindertengerechte oder barrierefreie Waschbecken und Armaturen – wie die Kombination des Waschbecken KIBOMED 602 + Armatur KIBOMED 101 – durch diese Eigenschaften:

  • Handtücher bleiben in Greifweite
  • Verlängerte Bedienhebel sind leichter zu erreichen
  • Handbrausen am Becken erleichtern das Haarewaschen

Unser Tipp: Teilt sich ein Rollstuhlfahrer eine Wohnung mit einem Partner oder Mitbewohnern, die ohne Behinderung leben, ist die Verwendung eines Waschtisch-Lifters empfehlenswert. Die Höhe des Waschbeckens kann mit diesem in Sekundenschnelle für den jeweiligen Benutzer individuell angepasst werden.

Behindertengerechte Waschbecken – welche Qualitätsmerkmale haben die Produkte und gibt es eine Garantie?

Damit Sie Ihr Badezimmer optimal barrierefrei ausstatten können, sollte ein qualitativ hochwertiges barrierefreies Waschbecken über gewisse Merkmale verfügen. Unsere Empfehlung: Achten Sie auf die folgenden Produkteigenschaften:

  • Entsprechend DIN-Normen für barrierefreies Bauen hergestellt
  • Hohe Belastbarkeit
  • CE-Kennzeichnung

Alle Waschtische von KIBOMED werden auch im professionellen Bereich verbaut – also in Heimen, Kliniken und dem betreuten Wohnen. Sie entsprechen den DIN-Normen für barrierefreies Bauen. Bei fachgerechtem Verbau sind sie bis 150 kg belastbar. Selbstverständlich besitzen sie eine CE-Kennzeichnung. Alle weiteren Angaben entnehmen Sie bitte der Produktbeschreibung des von Ihnen ausgewählten Waschbeckens. Wir gewähren auf alle Waschbecken 2 Jahre Garantie.

Zusätzlicher Tipp: Wenn Sie den robusten Mineralguss nach den beiliegenden Vorgaben reinigen, haben die Waschbecken die gleiche Lebensdauer wie ein Keramikbecken.

Welche Produkte können den Kauf eines behindertengerechten Waschbeckens bei der Einrichtung eines barrierefreien und seniorengerechten Badezimmers ergänzen?

Wenn Sie das Waschbecken für wirklich alle Menschen zugänglich gestalten möchten, ist es sinnvoll, ergänzend einige weitere Produkte einzubauen. Unsere Tipps: Setzen Sie behindertengerechte Armaturen und einen Waschbecken-Lifter ein, mit dem Sie das Waschbecken höhenverstellbar machen.

Behindertengerechte Armaturen verfügen beispielsweise über einen verlängerten Bedienhebel und sind dadurch auch für sitzende Personen und Rollstuhlfahrer optimal zu bedienen.

Erfahren Sie mehr in unserem Ratgeber zu behindertengerechten Armaturen!

Mithilfe eines Waschtisch-Lifters kann das Waschbecken in Sekundenschnelle höhenverstellt werden. Ein solches höhenverstellbares Waschbecken erleichtert das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung, da es als unterfahrbares Waschbecken und in regulärer Höhe genutzt werden kann.

Erfahren Sie mehr in unserem Ratgeber zu höhenverstellbaren Waschbecken!

Wenn Sie ein komplett barrierefreies oder ein behindertengerechtes Badezimmer planen, können Ihnen die nachfolgenden Produkte eine zusätzliche Erleichterung bieten:

Wie groß muss ein behindertengerechtes Bad sein?

Ein wichtiger Unterschied ist, ob es sich um einen Umbau oder einen Neubau eines behindertengerechten Badezimmers handelt. Möchten Sie Ihr bestehendes Bad umbauen, dann richten Sie sich nach dem vorhandenen Platz und optimieren Sie diesen bestmöglich mithilfe barrierefreier Einrichtungselemente.

Der Begriff „barrierefrei“ ist ein in der DIN-Norm 18040-2 klar definierter Begriff, der mit spezifischen Kriterien sowie festen Abmessungen hinsichtlich der Größe der Dusche, des WC-Bereiches und sogar auch der Gesamtgröße des Bades einhergeht. Wenn es nun nicht um einen Neubau, sondern um die Renovierung eines bestehenden Bades geht, kann selbstverständlich insbesondere im privaten Bereich von den strengen Regulationen und Maßen des barrierefreien Bades abgewichen werden. Das Bad planen Sie idealerweise mit einer Dusche, die bodengleich oder wenigstens so tief wie möglich ist.

Wird ein behindertengerechtes Waschbecken gesetzlich bezuschusst?

Ja, in den meisten Fällen wird ein behindertengerechtes Waschbecken von der Pflegekasse bezuschusst. Barrierefreie und höhenverstellbare Waschbecken sind unter bestimmten Voraussetzungen im Rahmen der wohnumfeldverbessernden Maßnahmen bezuschussungsfähig.  Im KIBOMED-Fach-Shop haben Sie die Möglichkeit, sich ein Angebot für den Zuschuss der Pflegekasse über ein behindertengerechtes Waschbecken mit unserer Angebots-Funktion einzuholen. 

Was zahlt die Pflegekasse für den Umbau?

Der derzeitige Gesetzesstand (Mai 2021) besagt: Liegt bei dem betroffenen Menschen eine Pflegestufe vor, kann ein Zuschuss zu den Kosten für die baulichen Veränderungen zur Wohnungsanpassung geprüft werden. Das Maximum des Zuschusses liegt aktuell bei 4.000 € je pflegebedürftige Person im Haushalt. Leben mehrere Betroffene in einem Haushalt, ist der Gesamtbetrag auf 16.000 € begrenzt und wird bei mehr als 4 Anspruchsberechtigten anteilig auf die Versicherungsträger aufgeteilt. Im Zweifelsfall findet natürlich die aktuelle Gesetzgebung zum Zeitpunkt des Einreichens Ihres Anspruches Gültigkeit.

Auf der Seite www.nullbarriere.de finden Sie weitere aktuelle Informationen über einen möglichen Zuschuss der Pflegekasse.

Einrichtungselemente wie ein behindertengerechtes Waschbecken, Waschtisch-Lifter und WC-Lifter sind unterstützungswürdige Hilfen. Ein entsprechendes Angebot über diese Produkte kann vorher bei der Pflegekasse zur Genehmigung eingereicht werden.

Behindertengerechte Waschbecken – wie bekomme ich ein Angebot für die Pflegekasse?

Um Ihren Zuschuss für ein barrierefreies Waschbecken einzuholen, müssen Sie im Voraus ein Angebot bei der Pflegekasse einreichen. Damit Sie von dieser finanziellen Unterstützung möglichst unkompliziert Gebrauch machen können, bietet Ihnen Ihr KIBOMED-Fach-Shop die Möglichkeit, ein solches Angebot für die Bezuschussung einzuholen.

Das Angebot holen Sie in fünf einfachen Schritten ein:

  1. Wählen Sie Ihr behindertengerechtes Waschbecken aus – bei Bedarf mit der entsprechenden Armatur und einem Waschtisch-Lifter.
  2. Platzieren Sie die gewählten Produkte im Warenkorb.
  3. Aktivieren Sie den Button „Angebot erstellen“.
  4. Geben Sie Ihre Kontaktdaten im erschienenen Formular ein.
  5. Sie erhalten Ihr Angebot für die Pflegekassen via E-Mail.

Anmerkung: Unser Angebot entspricht noch keiner direkten Bestellung. Wir senden Ihnen lediglich ein unverbindliches, ordentliches Angebot, das Sie zur Abklärung der Genehmigung für die finanzielle Unterstützung direkt bei Ihrer Pflegekasse einreichen können.

Wie bestelle ich ein behindertengerechtes Waschbecken?

Bei KIBOMED bestellen Sie Ihr behindertengerechtes Waschbecken in drei einfachen Schritten:

  1. Waschbecken – bei Bedarf mit Waschtisch-Lifter und Armatur – auswählen
  2. Artikel im Warenkorb platzieren
  3. Den im Warenkorb angebotenen Zahlungsvorgang einleiten

Was kostet ein höhenverstellbares Waschbecken?

Ein höhenverstellbares Waschbecken, das für die tägliche Höhenverstellung geeignet ist, kostet zwischen 1.000 € und 2.400 € (ohne Armatur). Es handelt sich dabei um eine Kombination aus einem barrierefreien oder rollstuhgerechten Waschbecken und einem Waschtisch-Lifter. Ein Modell der oberen Preisspanne bietet dabei eine optimale, professionelle Funktionalität. Der Preis eines höhenverstellbaren Waschbeckens setzt sich wie folgt zusammen:

Zur Höhenverstellung wird ein sogenannter Waschtisch-Lifter benötigt. Manuell verstellbare Waschtisch-Lifter sind für die tägliche Höhenverstellbarkeit in den meisten Fällen ungeeignet, da die Verstellungsfunktion meist aufwendiger zu handhaben ist und letztlich häufig nur benutzt wird, wenn ein Bewohnerwechsel stattfindet. Zur täglichen Höhenverstellung empfiehlt sich ein per Gasdruck oder elektrisch betriebener Waschtisch-Lifter. Dieser ist in Sekundenschnelle zu verstellen. Diese Modelle liegen je nach Hersteller bei einem Preis zwischen 1.000 € und 2.000 € (inkl. Mwst).

Grundsätzlich ist jeder Waschtisch aus dem Baumarkt höhenverstellbar, wenn er an einem Waschtisch-Lifter installiert wird. Für die Installation an einen Waschbecken-Lifter ist die ideale Breite des Beckens 60 cm. An offene Waschbecken-Lifter des Herstellers Pressalit (als Beispiel) kann auch ein 70 cm Becken angebracht werden. Der Preis eines 60 cm breiten Standard-Waschbeckens aus dem Baumarkt liegt zwischen ca 50 € und 150 €. Für das barrierefreie Bad ist jedoch ein funktionelles, behindertengerechtes Waschbecken am besten geeignet, da es viele Vorteile für bewegungseingeschränkte Menschen mitbringt. Hier liegt der Preis bei circa 400 €.

KIBOMED Bestellungsprüfung – so bestellen Sie die richtige Produktkombination

Die Zufriedenheit unserer Kunden liegt uns am Herzen. Deshalb prüfen wir bei jeder Bestellung, ob die ausgewählten Artikel zueinander passen und ob an alle notwendigen Zubehörteile wie zum Beispiel Befestigungsmaterial gedacht wurde. Sollte uns Ihre Bestellung als unvollständig oder nicht zusammenpassend auffallen, setzen wir uns vor der Lieferung mit Ihnen in Kontakt.

Warum Sie sich auf ein behindertengerechtes Waschbecken von KIBOMED verlassen können

Unsere hochwertigen Produkte werden zu 50 % in öffentlichen Gebäuden (zum Beispiel in Krankenhäuser, Heimen und Schulen) verbaut und sind dort entsprechenden Dauerbelastungen ausgesetzt – dieser Dauereinsatz zeigt, wie beständig behindertengerechte Waschbecken und Co. von KIBOMED sind.

Unsere Reklamationsraten sind stets gering – entsteht trotz allem eine Reklamation, handeln wir in allen Fällen maximal kulant und tauschen Ihr behindertengerechtes Waschbecken unkompliziert nach Ermessen um oder bessern aus. Auch können sämtliche Ersatzteile noch nach vielen Jahren geliefert werden.

Über weitere Themen im KIBOMED-Ratgeber informieren

Sie möchten mehr Informationen über die Einrichtung des senioren-, rollstuhl- und behindertengerechten Sanitärbereichs erhalten? Schauen Sie jetzt im KIBOMED-Ratgeber vorbei und entdecken Sie weitere nützliche Beiträge zur Thematik!